Müller Haustechnik
Start
Wir über uns
Unser Angebot
Heizung
Alternativenergien
Holz
Solar
Wärmepumpen
Photovoltaik
Klima / Lüftung
Sanitär
Spenglerei
Förderung
Referenzen
Links
Anfahrt

Haustechnik Müller
Kaufbeurer Str. 19
86975 Bernbeuren
Fon: +49 (0) 88 60 / 13 56
Fax: +49 (0) 88 60 / 83 20
e-Mail: haustechnik@mueller-
bernbeuren.de

Der heimische Brennstoff Holz

Pelletsheizung


Lösung A: Die Holzpellets-Heizung

Wer unweltfreundlich und komfortabel zugleich heizen möchte, setzt auf Pellets. Sie werden ohne synthetische Zusatzstoffe aus Holzspänen hergestellt und durch Eigen- und Fremdkontrollen stets auf Qualität und Reinheit überprüft.Holz-Pellets sind bei der Herstellung und Nutzung umweltfreundlich, schaffen neue Arbeitsplätze und bei der Verbrennung bleibt der CO2-Gehalt der Atmosphäre konstant.

Darüber hinaus stellen Pellets auf Grund ihres hohen Energieinhalts, bequemer Liefer- und Lagermöglichkeit etc. den idealen Brennstoff für vollautomatische Heizanlagen dar. Gerade durch die immer weiter steigenden Kosten für fossile Brennstoffe wie Öl und Gas rechnet sich eine Pellets-Heizanlage bereits beim kleinsten Einfamilienhaus.

Davon abhängig, wo wir eine Pellet-Anlage einbauen, können auch öffentliche Fördermittel für diese Biomasse-Heizanlagen beantragt werden. Im Einzelfall beraten wir Sie diesbezüglich gerne ausführlich.

Unser Partner, die Firma KWB, zeigt Ihnen in einem Video das Funktionsprinzip einer Pelletsheizung!

Als anerkannter Servicestützpunkt und Kundendienst der Firma KWB sind wir Partner eines der führenden Unternehmen für Biomasse-Heizanlagen in Europa.



Hackschnitzelheizung

Lösung B: Die Hackschnitzel-Heizung

Automatische Brennstoffzufuhr, hoher Wirkungsgrad und eine saubere Verbrennung: Moderne Hackgutfeuerungen erreichen mittlerweile den Komfort und die Leistung von Öl- und Gasheizungen. Angesichts steigender Preise und Belastung der Umwelt durch die fossilen Brennstoffe ist diese Heizungsart eine echte Alternative. Darüber hinaus fördert man die Landwirtschaft - gerade in unserer Region, in der die Waldbauern einen wichtigen Anteil an der Landwirtschaft haben.
Das gehackte Holz (z.B. von unseren regionalen Waldbauern) wird je nach Wärmebedarf vollautomatisch aus dem Vorratsbunker in den Brennraum gegeben. Durch diese bedarfsgerechte Steuerung kann die Feuerung immer im Optimum gefahren werden. Ein Pufferspeicher wie bei einer Scheitholzfeuerung ist nicht mehr notwendig. Einzig der Bauaufwand und der Platzbedarf für den Hackschnitzelbunker ist höher.

Hackgutfeuerungen gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Bauformen. Die meisten Anlagen arbeiten mit Feinhackgut, das sich relativ einfach aus dem Vorratsbunker entnehmen und per Schnecke zur Feuerung fördern lässt. Das Grobhackgut stellt wegen seiner Größe und unregelmäßigen Struktur höhere Anforderungen an die Zuführtechnik.

Bereits heute sind in unserer Gegend zahlreiche - insbesondere größere - Heizungsanlagen mit Hackschnitzelfeuerung in Betrieb. Wir informieren Sie gerne darüber und zeigen Ihnen im Bedarfsfall einzelne Heizungsanlagen in der Region.



Stückholzheizung

Lösung C: Die Scheitholz-Heizung

Der Scheitholzkessel ist der Klassiker unter den Holzheizungen. Viele Familien machen ihr Holz noch selbst und nutzen dies für eine kostengünstige Heizungsart.

Grundsätzlich unterscheiden wir heute bei den Scheitholzanlagen zwischen Anlagen für Kurzscheite (bis ca. 50cm, auch für Kamin- und Kachelöfen) oder für Langscheite (bis ca. 1m). Für beide Varianten bieten wir Ihnen optimierte Anlagen, die selbst den
Holzverbrauch bei maximaler Wärme- und Energieausbeute auf ein Minimum reduzieren.

Modernste Holzvergasertechnik des bayerischen Herstellers HDG-Bavaria erlaubt uns, effektive Stückholz-Heizanlagen zu installieren, die allen Ansprüchen gerecht werden. Oft ist es möglich, einmal pro Tag Holz einzulegen und ausreichend Wärme für den ganzen Tag zu erhalten. Fragen Sie uns!

·
·
·