Müller Haustechnik
Start
Wir über uns
Unser Angebot
Heizung
Alternativenergien
Photovoltaik
Klima / Lüftung
Sanitär
Spenglerei
Förderung
Erneuerbare Energien
Energieeffizient Sanieren
Energieeffizient Bauen
Modernisierung Mietwohnung
Referenzen
Links
Anfahrt

Haustechnik Müller
Kaufbeurer Str. 19
86975 Bernbeuren
Fon: +49 (0) 88 60 / 13 56
Fax: +49 (0) 88 60 / 83 20
e-Mail: haustechnik@mueller-
bernbeuren.de

Energieeffizient Sanieren

KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“

Das Förderprogramm dient der zinsgünstigen langfristigen Finanzierung von Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Minderung des CO2-Ausstoßes bei bestehenden Wohngebäuden. Dafür stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

Sanierung zum KfW-Effizienzhaus

Der Zinssatz wird in den ersten 10 Jahren der Kreditlaufzeit aus Bundesmitteln verbilligt.

Zusätzlich zu den zinsgünstigen Krediten wird bei der Sanierung eines Gebäudes zum KfW-Effizienzhaus ein Teil der Darlehenschuld (Tilgungszuschuss) erlassen. Die geplante energetische Sanierung zum KfW-Effizienzhaus ist von einem Sachverständigen zu bestätigen.

Einzelmaßnahmen bzw. freie Einzelmaßnahmenkombinationen

Für die Baubegleitung, den Austausch von Nachtstromspeicherheizungen sowie die Heizungsoptimierung kann eine Sonderförderung in Form von Zuschüssen direkt bei der KfW beantragt werden. Hierfür gibt es 200 Euro pro stillgelegtem Gerät.

Auch die Modernisierung durch Einbau einer Gas-Brennwertheizung sowie auch einer Solarwärmanlage ist ab einer Investitionssumme von 6.000 Euro förderbar. Der Zuschuss in Höhe von 5 Prozent der Investitionssumme ist nicht mit dem Bafa-Zuschuss aus dem Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien kombinierbar, jedoch mit dem Zuschuss, der für den Austausch von Nachstromspeicherheizungen gezahlt wird.

Gefördert wird ferner die Optimierung der Wärmeverteilung im Rahmen bestehender Heizungsanlagen. Hierzu zählt zum Beispiel die Verbesserung der Regelungstechnik inklusive des hydraulischen Abgleichs, Planen und Einstellen von Pumpen, Ventilen, Reglern oder der Einbau von Hocheffizienzpumpen. Der Zuschuss beträgt 25 % der Kosten für die Optimierung der Wärmeverteilung. Liegen die Kosten unter 400 Euro, beträgt der Zuschuss 100 Euro. Bei Kosten unter 100 Euro wird kein Zuschuss ausgezahlt.

Weitere Informationen gibt es unter:

KfW Förderbank
Produktmarketing und Beratung
Charlottenstr. 33-33a
10117 Berlin-Mitte
Hotline: 01 80/1 33 55 77 (3,9 Cent/Minute)

·
·
·